Redaktioneller Einblick und Ausblick.

Umzüge Berlin

Umzugsservice in der Hauptstadt

Aus meiner Erfahrung ziehen wohl die meisten mit einer Robbe um. Okay, was die Mietpreise angeht, ist es nahezu unschlagbar, aber bei einem Umzug zählt natürlich nicht nur der Mietpreis des Autos. Es zählt ebenso Zeit, die für alles aufgewendet werden muss. Das Auto muss schließlich abgeholt und zurückgebracht werden. Umzugshelfer müssen organisiert und bei Laune gehalten werden. Manchmal lohnt es sich schon hier einmal Vergleichsangebote einzuholen, d.h. man greift bei seinem Umzug nicht unbedingt auf alle Leistungen eines Umzugsunternehmens in Berlin zurück, sondern bucht bspw. nur den Transport. Umzüge Berlin können so zumindest ohne viel Schweiß und viel Geld über die Bühne gebracht werden. Unabhängig wie man sich entscheidet, ein vergleich schadet nie. Viele Umzugsunternehmen bieten auch Lagerräume an und kümmern sich um Halteverbotsschilder und deren Aufstellung bei Umzügen Berlin. Umzugsunternehmen bieten mittlerweile nicht mehr nur den eigentlichen Umzug an, sondern ebenso viele naheliegende Dienstleistungen.
Wenn wir umziehen, fangen wir meist auch nicht an zu schwitzen, allerdings ziehen wir auch nur mit Domains oder Websites um.

Facebook

Firmennest Facelift

Wir haben unsere Facebook Fanpage überarbeitet und eine Willkommen-Seite für alle "Nicht-Fans" erstellt. Fans können sich die Seite natürlich auch gerne anschauen. Dazu einfach bei uns auf der Fanpage Firmennest im Seitenmenü den Menüpunkt "Willkommen" klicken oder im abgemeldeten Zustand Facebook Firmennest aufrufen.

Design der Fanpage
Es ist ein modernes, schlichtes Design im Corporate Look mit unseren Firmennest-Farben. Es wurde jedoch darauf geachtet, dass sich die Seite gut in das Facebook Design eingliedert, ohne zusehr herauszustechen. Ein paar Spiellereien dürfen natürlich nicht fehlen und so kam css3 (Sorry Internet Explorer Nutzer, aber wechselt einfach euren Browser!) und Jquery zum Einsatz. Der bekannte Iphone-Slider ist mit Jquery realisiert (Dank geht an den Marcofolio Blog).

Jetzt kommen vielmehr Fans.
Der Fakt, dass mit einer schönen Facebook-Startseite mehr Fans kommen, ist ein Mythos. Sei denn die Fanpage-Startseite wird aktiv mittels Werbung beworben. Da in den meisten Fällen bereits auf der eigenen Website der "Like-Button" integriert ist, können viele Besucher hier schon zu Fans werden, ohne die eigentliche Facebook Fanpage-Startseite überhaupt gesehen zu haben. Sind sie dann Fans, sehen sie in der regel beim normalen Aufruf die Pinnwand und können die Willkommen-Seite nur über das Menü aufrufen. Man kann natürlich auch die Willkommensseite für alle immer als Startseite machen, allerdings erschließt sich mir dann nicht der Mehrwert, da die meiste Kommunikation wohl über die Pinnwand läuft.
Wer also seine Willkommens-Seite nicht aktiv bewirbt, bekommt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch keine zusätzliche Fans.

Faebook Firmennest Fanpage

Wir können unseren Kunden nun aber auch gerne unsere Fanpage zeigen, wenn es mal ums Thema Facebook und das eigene Unternehmen geht.

Lage der Nation 2012

oder vielmehr Lage von Firmennest 2012

Alle Jahre  wieder wage ich einen kleinen Rückblick, um unsere treue Leserschaft auf dem laufenden zu halten, wie es uns so geht. Letztes Jahr musste ich schon ein beträchtliches Stück in Richtung vage gehen, damit wir nicht zu viel verraten (s. Beitrag dazu).

Dieses Jahr ist es noch ein wenig schwierieger. Nur soviel an Zahlen: wir konnten in den Bereichen Einnahmen, Ausgaben und Überschuss jeweils zweistellige Prozentzahlen zulegen ;)

Von den Spitzenmanagergehältern sind wir noch ein ganzes Stück entfernt aber dafür können wir mittlerweile sagen, dass wir ganz gut über die Runden kommen und unsere Mitarbeiter gehen nunmehr monetär auch nicht mehr leer aus!

Wie wir in der letzten Zeit schon mehrfach angedeutet haben, soll sich einiges bei uns tun in den kommenden Wochen. Die Stichworte sollen lauten: verbesserter Service durch strukturelles Feedback und vor allem wollen wir dieses Jahr in eine ganz andere Richtung diversifizieren. Vom reinen Dienstleister zum Verkäufer von real exisitierenden Produkten ... eben mehr als "nur" (natürlich im Sinne von ausschließlich) Nullen und Einsen ;)

 

Ihr dürft gespannt sein und vor allem wird der nächste "Lage-der-Nation-Bericht" wesentlich komplexer werden. Wünscht uns Glück und vor allem Erfolg!

 

Postscriptum: Im übrigen, um nochmal auf den Beitrag für das Jahr 2011 einzugehen, muss ich meine Beobachtung der Laune-Wetter-Korrelation an dieser Stelle untermauern! Schlechter Sommer bedeutete bei uns dieses Jahr umsatzschwacher Sommer und milder Herbst verhieß uns auch starken Herbst!

 

Kaffeepads von Meinpad.de

Wir sind Kunde unseres Kunden

Vor kurzer Zeit haben wir uns eine neue Kaffeemaschine für das Büro besorgt. Vorher haben wir alle Für und Wider abgewogen, als auch eine Wirtschaftslichkeitsrechnung aufgestellt. Ergebnis war eine Kaffeepad-Maschine. Bedenken bzgl. der laufenden Kosten und der Geschmacksqualität wurden vorher und im Nachhinein aus dem Weg geräumt.

Mit beeinflusst, für den Kauf einer Kaffeepad-Maschine, hat uns auch einer unserer Kunden.
Das Team von Meinpad.de. Auf Meinpad.de kann man komfortabel Kaffeepads online bestellen. Als Firma kann man die Kaffeepads auch im Abo ordern, sodass man nie Gefahr läuft auf dem trockenden zu sitzen.

Als Meinpad.de von unserem Entscheid über eine neue Kaffeepadmaschine erfuhr, handelten wir schnell und einigten uns auf einen feinen Deal.
Da der Euro momentan von vielen Seiten unter Druck gesetzt wird, vollzogen wir ein Tauschgeschäft. Eine kleine Zusatzleistung unsererseits für den Kaffeepad-Online-Shop Meinpad.de ergab einen Berg frische Kaffeepads für das Firmennest.

Kaffeepads von Meinpad.de Wir bedanken uns sehr herzlich für die Kaffeepads von Meinpad.de und freuen uns weiterhin auf die fruchtbare Zusammenarbeit.
Wir sind nun jedenfalls, dank der leckeren Kaffeesorten, garantiert voller Energie.

Neues Jahr - Neues Design

Bundesregierung im Neuen Design

Fast wäre es auch an mir vorbeigegangen, da politisch gerade der Bundespräsident mehr Aufmerksamkeit bekommt als die Bundesregierung.
Wie lange kann sie sich dem ganzen Hin und Her aber bloß noch entziehen. Schon werden die ersten Stimmen laut, die von einer anstehenden Regierungskrise reden.

Egal was passiert, es wird in einem neuen Licht dargestellt, denn die Bundesregierung beginnt das Jahr 2012 mit einem neuen Webdesign. Aufgeräumter und moderner wirkt der neue Auftritt und so wesentlich zeitgemäßer.

Bundesregierung neues Webdesign

Der alte Auftritt hat mir eigentlich auch nicht schlecht gefallen, jedoch stimme ich dem DesignTagebuch zu, dass ein Topmenu mit Rolloverfunktion und der Verzicht auf das Seitenmenu für mehr Übersichtlichkeit im Contentbereich sorgt, da mehr Platz entsteht.

Des Weiteren ist der Umgang mit der Farbe blau deutlich dezenter geworden. Fanden sich auf der alten Seite noch viele unterschiedliche Blautöne für den Hintergund, Menü und Überschriften, so kommt blau im neuen Design in nur einer Farbvariante und deutlich reduzierte vor. Die Blautöne waren zwar harmisch gewählt, jedoch wirkt die Reduzierung auf einen Blauton auf mich ruhiger und abgestimmter.

Etwas, das mir am alten Design nicht gefallen hat war die Linksbündigkeit der gesamten Seite. Das fällt nur bei einem großen Bildschirm auf, da das Design ja auf 980px Breite gesetzt ist. Nutzt man jedoch einen großen Bildschirm, dann bietet sich viel freier Raum von der Mitte nach Rechts und ganz links in der Ecke klebt die Website. Also bitte zentriert darstellen, dachte ich mir immer. Nun ist es getan. Schön! Auch der Einsatz der Icons wirkt zeitgemäß und vor allem angepasst ans Design und nicht einfach übernommen.

Insgesamt ist das Design jetzt eher fließend und nicht wie vorher in Boxen abgetrennt.

Alles in Allem finde ich den Relaunch sehr gelungen.